title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title
Paare Drucken E-Mail

 

...und solche, die es bleiben wollen

 

"Von nichts kommt nichts!"

 

Diese Einsicht gilt für den Garten und seine Ernte genauso, wie für Paarbeziehungen.

Und unabhängig davon, ob Sie verheiratet sind oder nicht.

Ob Sie in einer Wohnung oder in Fernbeziehung leben.

Völlig egal, ob Sie hetero- oder homosexuell Ihre Partnerschaft führen.

Wichtig ist, dass Sie für ausreichend "Nahrung" in Ihrer Beziehung sorgen.

 

 

In der Verliebtheitsphase besteht in der Regel ein Überangebot an "Nahrung".

Nahrung in Form von geistiger, seelischer und körperlicher Natur - und das ist gut so.

Bestens versorgt geht es damit in den Alltag.

Doch nach und nach vergessen die Partner, für "Nachschub" zu sorgen.

Man hat sich aneinander gewöhnt, die Arbeit nimmt Sie ein,

abends ist Mann und Frau müde und erschöpft.

Und ehe Sie sich versehen, empfinden Sie Mangel, Leere und Alltagstrott.

 

Die Folge davon sind häufig:

  • Missverständnisse
  • Vorwürfe
  • Rückzug
  • Streitereien und Machtkämpfe
  • Libidoverlust

    u.v.a.m.

 

Wollen Sie das?

 

Und wenn nicht, dann nehmen Sie doch Ihren Anteil in der Beziehung selbst in die Hand.

Beginnen Sie die "Scheiter-Prophylaxe" bzw. starten Sie spätestens dann,

wenn Sie wiederholt hartnäckige Störungen empfinden, mit einem Paarcoaching.

 

Manchmal helfen ein paar wenige Stunden Beratung und

Sie sind wieder Ihres "Glückes Schmied".